Startseite
Stammbaum
Personen
Adressen
Familienbilder
Briefe



Zuletzt bearbeitet
10.05.2005
 


Paul "Paulek" Wilhelm Rzychon

* 25.07.1911 in Gleiwitz
+ 02.02.1984 in Ansbach



Sohn von Josef Rzychon und Rosalie Wenger


Hochzeitsfoto mit Elli Werner

Paul Rzychon lebte mit seiner Frau Elli Werner im Kreis Bunzlau in Niederschlesien und hatte zwei Kinder, Norbert und Rita.

Im Krieg wurde er eingezogen und kam am 2.Mai 1945 in Bayern in amerikanische Gefangenschaft. In einem Notizbuch hat er die Stationen seiner Gefangenschaft fest gehalten.



Am 3. Oktober 1946 wurde er entlassen.

Zum Kriegsende floh seine Frau Elli mit den Kindern Norbert und Rita zunächst nach Braunschweig. Der Kontakt zu Paul Rzychon ging verloren, nachdem dieser in Gefangenschaft geraten war. Elli wusste aber die Adresse von Pauls Schwester Lena, die in Kiel wohnte. Diese Adresse war auch Paul bekannt und nachdem er aus der Gefangenschaft entlassen war, fand er über seine Schwester in Kiel seine Familie wieder.


Elly, Norbert, Rita, Paul Rzychon

Nach der Entlassung aus der Gefangenschaft war Paul über einen Kriegskameraden nach Lichtenau/Mittelfranken bei Ansbach gekommen. Dieser bot Paul Rzychon Arbeit und eine Wohnung an. Paul holte seine Familie dann ebenfalls nach Lichtenau und fand dort mit eine neue Heimat.